Genetische Ressourcen

Stand der Bearbeitung 19.3.2014

Ich biete Recherchen zur Identität pflanzlicher Lebensmittel an. Der erste Schritt in der Lebensmittelkette ist immer die Beschäftigung mit der Pflanze selbst, am besten beschrieben durch die Teilgebiete der Botanik. Mein spezielles Arbeitsgebiet ist die Botanik der Kulturpflanzen, dazu habe ich eine umfangreiche Dokumentation angelegt. Medienberichte und wissenschaftliche Literatur werden geordnet nach dem Kulturpflanzenverzeichnis von Mansfeld (das umfangreichste Verzeichnis aller landwirtschaftlichen und gärtnerischen Kulturpflanzen)

Für Kulturpflanzen ist besonders die Vielfalt der Sorten von großer Bedeutung. Die Wahl der Sorten wird zunehmend zum wichtigen Auswahlkriterium für die Qualität in der Lebensmittelkette. Mit Hilfe der Protein- und DNA-Elektrophorese lassen sich die Sorten in der Praxis identifizieren und über die gesamte Lebensmittelkette hinweg sind qualitätsrelevante Aussagen möglich. Besonders interessiert bin ich an der Sortenvielfalt von Getreide, von Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Mais u.a. Als Mitglied des ICC (Internationalen Gesellschaft für Getreidewissenschaft und Technologie) bin ich in der Arbeitsgruppe Sorten-Identifizierung vertreten (Technical Groups / Working Groups / Group No 6 / Varietal Identification).

Ebenfalls Mitglied in der Arbeitsgruppe Brassica des ECP/GR konnte ich einen Gutteil speziell zu den genetischen Resourcen von Brassica rapa, der weißen Rübe beitragen.